Publikationen
von 2005


 
Neusehland vor der Haustür

Flatscreen oder Bildröhre? Plasma oder LCD? Computer- oder Hi-Fi-Peripherie? Kabelsalat oder Satellitenschüssel? Katalog, Fachgeschäft oder Mediamarkt? Wohnzimmer oder Hausbar? Zentrale Fernsteuerung oder viele kleine Tastenkasten? Und wer entsorgt die allabendliche Bilderflutwellen? Solcherlei existenzielle Sorgen, welche vorzugsweise die Bewohner fort geschrittener Zuvielisationen heimsuchen, sind typisch für die bruttosozialproduktive Daseinsweise als Designwaisen. Es geht um Formen, nicht um Inhalte. Das Medium ist schon die ganze Botschaft. Punkt.

Die Botschaft hör ich wohl... wo bleibt der Glaube an die Glotze? Dabei böte doch jeder Pfad ungeahnte Verzweigungen, und jede Entscheidung – neben links und rechts – noch mindestens einen dritten Lösungsweg, der allerdings den Anhängern des Wachstumsglauben gar nicht ins Konsumkramkonzept passt: Verzicht. Statt aus lauter stiller Verzweiflung den Leithammeln zu folgen, könnten wir ja einfach mal stehen bleiben. Esel sind die klügeren Tiere. Auf die Scheinwelt der Flimmerkiste angewendet, hiesse dies: schenken Sie sich doch eine fernsehfreie Woche. Oder gleich mehrere: Vielleicht werden Sie das ominöse Ding danach gleich in eine erdferne Umlaufbahn schiessen, in die Brockenstube bringen oder beim Entsorgungshof abstellen, weil Sie endlich der leidigen Aufgabe enthoben sind, fluchend die Fernbedienung zu suchen, sich durch siebenunddreissig Kanäle durchzuzappen, sich zwischen Zen-Meditation und Zehn vor Zehn entscheiden zu müssen, bis zum Sendeschluss tapfer durchzuhalten und während der Unterbrechreizwerbung die Garderobe auf- und den Kühlschrank auszuräumen.

Schroeder grinst ZAP! Merkel grinst zurück ZAP! Chirac schüttelt Blair die ZAP! Omo wäscht am weissesten ZAP! Bush winkt vom Flugzeugträger ZAP! Oma wäscht weiss und weich zugleich ZAP! Bundespräsident helioktobert übers Berner Ober ZAP! Schumi forrrrrrrmelt eins über die ZAP! schummmmrige Tangotöne zu Schoko ZAP! Schock: Kommissar am Tatort, zweifelnd ZAP! die Internatsleiterin vor der Kaugummi-Klasse, verzweifelnd ZAP! Roger Federer hebt zum Schlag ZAP! Ice-T rappt sich aus dem dicken Ami-Schlitten ZAP! Luxusschaumbadblasen quellen aus dem ZAP! J Lo präsentiert ihre neue Jeans Collection ZAP! der FC Thun rollt das Feld von ZAP! ZAP! ZAP! ZAP! ZAP! AUS!

Eine Zeitreise zurück in die Zukunft: HEY SIE! – warum nicht wieder ganz altmodisch das Staunen lernen. In der prädigitalen Reality Show rundum sind tatsächlich noch Entdeckungen zu machen, die sich das Reality-TV nie träumen würde. HEY SIE! – das Drehbuch des Alltags hält soviele überraschende Sensationen bereit, dass SIE sich mit Elan vom Fern- zum Nahseher aufschwingen, in unmittelbarer Nachbarschaft ganze Kontinente (er)finden und so selber wieder zum Medium werden. Wendungen statt Sendungen, Lehrgang statt Leergang – Neusehland wartet vor der Haustür. SIE? SIEH!

John Wolf Brennan

top | back


 

CH-6353 Weggis